Monatliche Archive: April 2017

Mirkopausen sind ganz kurze Pausen die nur ein paar Sekunden bis maximal eine Minute dauern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten diese im Alltag einzubauen. Hier einige Vorschläge: • Schliesse kurz die Augen • Blicke kurz aus dem Fenster • Lehne Dich kurz in Deinem Bürostuhl zurück. • Trinke ein Glas Wasser • Atme tief durch • Schüttele kräftig die Arme und Beine • Strecke den Körper einmal kräftig druch • Steh kurz von Stuhl auf • Lass den Blick im Raum schweifen • Massiere Dir kurz die Stirn • Schaue auf ein schönes Bild an Deiner Pinwand • Knete kurz einen Stressball • Schaue auf ein schönes Wandbild • Blinzele ein paarmal mit den Augen • Öffne kurz das Fenster und atme tief durch • Zieh Deine Schulten kurz hoch und lassen Sie sie wieder fallen • Gähne  kräftig Geniesse öfters mal Mikropausen – Weil Du es Dir wert bist! Möchtest…

Weiterlesen

Eine meiner liebsten Entspannungsübungen ist die Körperreise, bei der man mit den Gedanken durch den ganzen Körper reist und das Gefühl von Entspannung, Schwere und Wärme empfindet. Legen Sie sich hin und konzentrieren Sie sich ganz auf sich selbst. Gehen Sie nun mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihrem rechten Arm. Nehmen Sie wahr, an welchen Stellen Ihr Arm auf dem Untergrund aufliegt und wie viel Gewicht er hat. Wie fühlt er sich an? Schwer oder Leicht? Kühl oder warm? Stellen Sie sich vor, Sie liegen im am Strand im Sand. Wo sinkt der Arm am tiefsten ein? Wandern Sie nun mit Ihren Gedanken zum linken Arm hinüber. Wie fühlt dieser sich im Vergleich zum rechten Arm an? Wo liegt er auf? Wo würde er am tiefsten in den Sand sinken? Lassen Sie die Muskeln Ihrer Arme schwer und entspannt nach unten fallen. Zuerst die Unterarme, dann die Oberarme. Nehmen Sie wahr,…

Weiterlesen

Schnuppere den Stress weg

Düfte können wie ein Beruhigungsmittel wirken und das erst noch ganz ohne Nebenwirkungen. Die ätherischen Öle gelangen über unsere Nase direkt in den Bereich in unserem Gehirn der für unsere Emotionen zuständig ist Für eine schnelle Entspannung sind ätherische Öle fantastisch. Am besten wirken Lavendel, Melisse, Kamille oder auch Basilikum. Auch sehr beliebt sind Jasmin, Rose, Sandelholz und Vanille. Tröpfel ein paar Tropfen auf ein Taschentuch und atme tief ein. Am besten entfalten Sich die Öle jedoch, wenn sie in einer Duftlampe verdampft werden. Starte zunächst mit drei bis vier Tropfen im Wasser und steigere die Dosis langsam, bis es für Dich am besten passt. Du kannst das Öl auch auf eine lauwarme Kompresse träufeln und dir diese dann auf den Nacken oder auf die Stirn legen. Achte, dass Du hochwertige und naturreine Öle verwendest. Ein warmes Bad mit diesen Ölen kann auch sehr entspannend wirken und entspannt zu gleich…

Weiterlesen

3/3